Narkosebehandlung Lokalanästhesie / Sedierung und ITN

Für Behandlungen in unserer Praxis stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Narkose zur Verfügung. Im persönlichen Gespräch klären wir mit Ihnen die für Ihre Behandlung und Ihre Situation beste und schonendste Narkoseart.

Lokalanästhesie

In der Regel ist für die meisten Behandlungen die Lokalanästhesie ausreichend. Sie wird gern auch „örtliche Betäubung“ genannt und umschreibt so korrekt, dass hier durch Injektion eines Lokalanästhetikums das Schmerzempfinden vorübergehend ausgeschaltet wird. Gerade im Mund- und Kieferbereich ist dies eine gute Methode und für den Körper nicht so sehr belastend. Nach einer gewissen Zeit baut der Körper das Betäubungsmittel wieder ab.

Eine Variante der örtlichen Betäubung ist die intraligamentäre Anästhesie. Dabei injizieren wir das Anästhetikum direkt in das Zahn-umliegende Gewebe. Diese Art der Betäubung wirkt auch bei entzündetem Gewebe und nahezu sofort. Wange oder Zunge werden nicht taub. Zudem ist mit dieser Methode wesentlich weniger Betäubungsmittel notwendig. Daher ist die intraligamentäre Anästhesie gut für Risikopatienten geeignet.

Intravenöse Sedierung

Für Patienten mit starker Zahnarztangst, einem starken Schluck- oder Würgereflex oder bei Eingriffen bei Kindern bieten wir Ihnen die Möglichkeit der intravenösen Sedierung. Sie versetzt den Patienten in einen entspannten Schlafzustand, der jedoch keine Vollnarkose ist.

Im Gegensatz zur ITN atmet der Patient selbst (Spontanatmung) und reagiert auf äußere Reize.

 

ITN – Vollnarkose

Für Patienten, die unter starker Zahnarztangst leiden oder bei großen chirurgischen Eingriffen, besteht die Möglichkeit, die Behandlung in ITN (Vollnarkose) durchführen zu lassen.
Eine Vollnarkose schaltet das Bewusstsein und die Schmerzempfindung aus. Sie befinden sich von Beginn bis zum Ende der Narkose in einem ruhigen schlafähnlichen Zustand und verschlafen somit die gesamte Behandlung.

Für die Behandlung unter Vollnarkose soll einen Termin mit dem Anästhesisten vereinbart werden.

 

Bitte beachten Sie sorgfältig unsere Hinweise zum Verhalten vor und nach einer Narkosebehandlung.

 

SPRECHZEITEN

Montag 12:00 - 20:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung