Digitale Volumentomographie (DVT) 3D-Röntgendiagnostik für exakte Bildgebung

Die grundlegenden Informationen für die Vorbereitung und Nachsorgen von oralchirurgischen Eingriffen liefert uns mit hoher Präzision das sogenannte 3D-Röntgen. Damit können mit minimaler Strahlenbelastung dreidimensionale Röntgenaufnahmen des gesamten Mund- und Kieferbereiches angefertigt werden.

Vor Wurzelspitzenresektionen, Entfernungen von Weisheits- und andere Zähnen, Zystenoperationen, unfallchirurgischen Eingriffen und natürlich für die Planung von Eingriffen für das Einsetzen von Zahnimplantaten kommt die 3D-Röntgendiagnostik zum Einsatz.

Auf diesen hochauflösenden Bildern können wir genau sehen, wo sich gesunde Nachbarstrukturen, wie Nerven, Gefäße oder Zähne befinden. Damit können wir die gesamte Therapie und den einzelnen Eingriff im Vorfeld simulieren und auf den Millimeter genau planen.

Für schwierige implantologische Fälle oder wenn das Einsetzen des Implantats genau und minimalinvasiv geschehen soll, kann im Vorfeld eine Bohrschablone hergestellt werden. Sie ermöglicht, dass die Implantate exakt so gesetzt werden können, wie wir sie vorab am Computer geplant haben. Abhängig von Knochen und Zahnfleisch, können die Implantate ohne Schnittführung im Zahnfleisch eingesetzt werden.

 

SPRECHZEITEN

Montag 12:00 - 20:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung