Guided Tissue Regeneration (GTR) Regenerative Weichgewebe-Behandlungen – Gesteuerte Geweberegeneration

Das Zahnfleisch besitzt, wie nahezu alle Gewebe im menschlichen Körper, die Fähigkeit, sich nach Verletzungen neu zu bilden. Doch nicht immer geschieht das in ausreichendem Maße oder an den richtigen Stellen. Im Mund ist dies besonders bedeutsam, da das Zahnfleisch dafür sorgt, dass die Zähne sicher und fest sitzen.

Mit der Gesteuerten Geweberegeneration, auch Guided Tissue Regeneration (GTR) genannt, hat die Zahnmedizin ein Verfahren entwickelt, um die Gewebeneubildung zu unterstützen bzw. anzuregen. Ziel der GTR ist die Regeneration des parodontalen Gewebes (Knochen, Parodontale Faser und Zahnfleisch), das durch die Parodontitis zerstört wurde.

Besonders bei großen Defekten können biologische Knochenersatzmaterialen und Membranen verwendet werden.

Um mit einer Geweberegeneration beginnen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die durch Paradontitis hervorgerufenen Entzündungen sind restlos ausgeheilt.
  • Die Bakterien, die die Erkrankung verursacht haben, wurden erfolgreich bekämpft.
  • Eine sehr gute und sorgfältige Mundhygiene, damit das Risiko eines erneuten Bakterienbefalls minimiert ist.

Bei Rauchern, die nach einer ausgeheilten Paradontitis weiterrauchen, ist die Prognose für eine Gewebeerholung und -regeneration mittels GTR weniger aussichtsreich.

 

SPRECHZEITEN

Montag 12:00 - 20:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung